Endspurt für Amateurchöre und -orchester: bis Jahresende Förderung beantragen

Sehr geehrte Damen und Herren,

bis zum 31. Dezember 2022 können Musikensemble mit Sitz im ländlichen oder strukturschwachen urbanen Raum eine IMPULS-Projektförderung beantragen. Nach erfolgter Zusage muss das Projekt bis zum 30. Juni 2023 durchgeführt werden. Die Chancen stehen gut: Mehr als 12 Millionen EUR sind noch im Fördertopf abrufbar. Die aktuelle Förderquote liegt bei 80 Prozent.

Über 1.000 Projekte sind bereits IMPULS-gefördert: von Open-Air-Konzert, Orchestersuite-Uraufführung, Imagefilm, Auftragskomposition bis zu Probenfahrten und digitale Weiterbildungen. Jedes Ensemble kann mit bis zu 2 Projekten gefördert werden. Mit IMPULS möchten wir das gemeinsame musikalische Wirken nach zwei belastenden Corona-Jahren wiederbeleben und die Vielfalt und Kreativität der Amateurmusiklandschaft stärken.

Hier können Sie alle Eckdaten nachlesen oder Informationen zur Antragstellung finden. Häufige Fragen haben wir in einem FAQ zusammengefasst. Inspiration findet sich in unserer Projektdatenbank (Nachmachen erlaubt!).

Weitere Beratung und Hilfe beim Antrag

Das Projektteam des IMPULS-Förderprogramms berät alle interessierten Ensembles persönlich unter der Hotline 

07425 / 32 88 06 80

Sprechzeiten: Montag bis Mittwoch und Freitag von 10 bis 16 Uhr sowie Donnerstag von 10 bis 20 Uhr.

E-Mail: impuls@bundesmusikverband.de

Wir freuen uns die Anträge!

Herzliche Grüße aus dem IMPULS-Projektteam