Im Rahmen der Interkulturellen Wochen (IKW) finden vom 12. September bis 3. Oktober 2021 insgesamt 26 Veranstaltungen im Landkreis Meißen statt. Unter dem Motto #offengeht laden die Schirmherren Superintendent Andreas Beuchel und Landrat Ralf Hänsel zu mehr Begegnung und  Austausch miteinander ein. Dazu gehört auch der politische Dialog, gerade im Hinblick auf die Bundestagswahl Ende September. „Es geht um demokratische Grundwerte und eine offene, solidarische Gesellschaft“, so Landrat Ralf Hänsel. 

Herz des vielfältigen Programms ist die Keynote-Veranstaltung mit Gerald Knaus und Joachim Klose am Samstag, den 25. September 2021 um 19 Uhr in der Frauenkirche Meißen. Im Fokus: 70 Jahre Genfer Flüchtlingskonvention, die Werte in unserer Gesellschaft und die Frage, was wir als Bürger*innen dafür tun können. 

Organisiert wurden zahlreiche familienfreundliche Angebote, u.a. eine Führung sowie Märchenlesung in der Albrechtsburg Meissen, das kunterbunte Fest der Vielfalt oder der Kinofilm „Zu weit weg“. Dem Jubiläum 1700 Jahre jüdische Kultur in Deutschland widmet sich die Ausstellung „Meine! Deine! Unsere Geschichte“ in der Marienkirche Großenhain. In Meißen präsentieren junge Frauen Zeichnungen ihrer Stadt (Urban Sketching). Informativen Charakter tragen v.a. Film- und Gesprächsabende, bei denen zum Beispiel Otherness und Diversity im Zentrum stehen. Eine Podiumsdiskussion fragt nach den Chancen des Ehrenamtes im Landkreis Meißen. Ein Online-Vortrag der Refugee Law Cinic informiert zum Asyl- und Aufenthaltsrecht. Besucher*innen dürfen sich weiterhin auf musikalische, literarische und sportliche Schmankerl freuen. An dieser Stelle sei auf das ganztägige Sportfestival am 17. September 2021 hingewiesen, in dessen Rahmen auch der 2. Firmenstaffellauf #FSL stattfinden wird – Laufen für den guten Zweck. 

Alle Veranstaltungen finden Sie in der dazugehörigen Broschüre sowie auf den Homepages von Diakonie Meißen (www.diakonie-meissen.de/aktuell), Landkreis Meißen (www.kreis-meissen.org) und auf www.interkulturellewoche.de. 

Der Eintritt ist frei. Änderungen im Programm vorbehalten. Nähere Information zu aktuellem Stand und vorliegende Hygienekonzepte erfragen Sie bitte bei den Veranstaltenden. 

Die IKW findet bundesweit statt. Dabei werden in mehr als 550 Städten und Gemeinden rund 5000 Veranstaltungen durchgeführt. Ziel ist es, den sozialen Zusammenhalt durch ein Mehr an Beteiligung zu stärken und wichtige gesellschaftliche Fragen in den öffentlichen Fokus zu rücken.

Mit freundlichen Grüßen 

Felix Kim, M.A.
Mitarbeiter Migrationsberatung/Öffentlichkeitsarbeit
Diakonie Meißen