Hier finden Sie aktuelle Infos zum Thema "Kulturelle Bildung":

  • Projekt "Blicke bewegen" - Autorenlesungen an Oberschulen in Sachsen

    Oberschulen im ländlichen Raum erhalten die Möglichkeit, eine*n Autor*in an ihre Schule einzuladen und im Rahmen einer 90-minütigen Veranstaltung, die Schüler*innen für relevante Themen aus ihrer Alltagswelt zu sensibilisieren. 

    Es sollen bis Ende 2020 etwa 12 Autorenlesungen mit moderierten Diskussionen an Oberschulen im ländlichen Raum Sachsens zu Themen wie Rassismus, Diskriminierung oder sexualisierte Gewalt stattfinden. 

    Das Angebot ist für die Schulen kostenfrei. 

    Anliegen ist es:
    - den kulturellen Austausch durch Autorenlesungen an Schulen im ländlichen Raum zu fördern
    - Jugendlichen zeitgenössische Literatur näher zu bringen und damit eine Beschäftigung mit Literatur und
      Sprache anzuregen
    - Schüler*innen für sehr aktuell gewordenen Themen wie Rassismus, Diskriminierung oder sexualisierte Gewalt
      zu sensibilisieren
    - Schüler*innen zu einem zukunftsfähigen Denken und Handeln zu befähigen

    Das Infoblatt zum Projekt „Blicke bewegen“ finden sie hier.

    Anmeldungen bitte bis Anfang Juni an blickebewegen@gmail.com. 

  • Jugendkino beim Kurzfilmtag 2020

    Das junge Projekt zum KURZFILMTAG  

    Der Kurzfilmtag
    Foto: AG Kurzfilm e.V.
     

    Liebe (Kurz-)Filmfreund*innen,

    Wir, die AG Kurzfilm, möchten uns gern mit einem besonderen Anliegen an Sie wenden. Trotz der aktuellen COVID-19 Pandemie arbeiten wir darauf hin, dass der 9. bundesweite KURZFILMTAG am 21.Dezember stattfinden kann - und möchten Sie gerne einladen, Teil davon zu werden. Wir werden Sie in den kommenden Monaten über die aktuellen Entwicklungen hinsichtlich des KURZFILMTAGs in Zeiten der Pandemie auf dem Laufenden halten.

    Seit 2012 wird am 21. Dezember – dem kürzesten Tag des Jahres -  deutschlandweit der KURZFILMTAG gefeiert. Der KURZFILMTAGsoll Kurzfilme so vielen Menschen wie möglich zugänglich machen.

    Werden auch Sie Teil des bundesweiten Kurzfilmfestes ... mit Ihrer/n Jugendgruppe/n!

    Lassen Sie die Jugendlichen eine eigene Kurzfilmveranstaltung organisieren und auf die Beine stellen, denn beim JugendKino sind Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren eingeladen, ihren eigenen KURZFILMTAG am 21. Dezember zu gestalten und durchzuführen.

    Was heißt das konkret?

    (Film-)Interessierte Jugendliche finden sich zu einer Gruppe oder Arbeitsgemeinschaft zusammen und melden sich bei der AG Kurzfilm an. Es spielt keine Rolle, welche Schule sie besuchen und woher sie kommen. Zusätzlich sollten sie eine volljährige Person (Medienpädagog*in, Lehrer*in, Sozialarbeiter*in etc.) um Unterstützung bitten.

    Nach der Anmeldung erhält die Projektgruppe ein umfangreiches Handbuch, Beratung zur Filmauswahl und Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Idee um ihre Veranstaltung selbstständig zu planen.

    Wir möchten Sie einladen, ihre Jugendgruppe/n für diese Idee zu begeistern und sie bei der Gestaltung und Durchführung ihres eigenen KURZFILMTAGS am 21. Dezember zu unterstützen bzw. auf das Projekt aufmerksam zu machen, zum Beispiel im Newsletter, mit einer Rundmail an Ihre Kontakte/Netzwerke oder mit Flyern und Postern des Kurzfilmtages.

    Die Anmeldung und Teilnahme ist wie jedes Jahr kostenlos. Nur zum KURZFILMTAG sind die Kurzfilmprogramme zum Sonderpreis von 50,00 € netto zzgl. 7% MwSt erhältlich. Ab Anfang Juli finden Sie hier https://kurzfilmtag.com/index.php?node=programme&filter=JugendKino die vollständige Auswahl unserer diesjährigen Filmprogramme. Sehr gerne können die Jugendlichen jedoch auch ihre eigenen Lieblings- oder sogar selbstgedrehten Filme zeigen.

    Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie auf unserer Seite. https://kurzfilmtag.com/jugendkino.html

    Vielen Dank an Sie, bleiben Sie gesund und feiern Sie mit uns den kürzesten Tag des Jahres mit kurzen Filmen!

    Wir freuen uns von über eine Rückmeldung.

    Bei Fragen schreiben Sie einfach eine Mail oder rufen Sie an:

    Mail: schule@kurzfilmtag.com Telefon: 0176 5691 7352

    Berit Toepfer
    Projektmanagerin für Kinder und Jugendkino
    AG Kurzfilm e.V.
    Bundesverband Deutscher Kurzfilm
    www.kurzfilmtag.com

  • VERLÄNGERUNG!!! Kultur macht stark: AUSSCHREIBUNG zur Beantragung von Fördermitteln beim BBK

    Unter dem Titel „Wir können Kunst“ fördert der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. als Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) seit Anfang 2018 erneut Kunstprojekte für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche, die von professionellen bildendenden Künstler*innen durchgeführt werden.

    In den Projekten können klassische künstlerische Techniken wie Malerei, Zeichnung, Collage, Drucktechniken, plastisches Arbeiten, aber auch Bühnenbildarbeiten, Foto-, Video-, Film- und digitale Techniken, Performances und handwerkliche Techniken vermittelt, erlernt und eingesetzt werden.

    Nachfolgend erhalten Sie die Ausschreibungsunterlagen:

    Die Gestaltung des öffentlichen Lebens und damit auch die Durchführung kultureller Projekte für Kinder und Jugendliche ist zurzeit nicht möglich.

    Aber es kommen auch bessere Zeiten, in denen wir alle wieder durchstarten möchten.

    Dazu brauchen wir Ihr Engagement!

    Der BBK-Bundesverband hat daher beschlossen, seine laufende Ausschreibung zur Beantragung von Projektförderungen im Rahmen von „Kultur macht stark // Wir können Kunst“ nicht zu stoppen.

    Der Einsendeschluss wird bis zum 31.05.2020 verlängert!!! (Eingangsdatum des Online-Antrags in der Förderdatenbank + Datum des Poststempels für postalisch einzureichende Unterlagen).

    Projekte könnten dann ab Mitte August 2020 starten, wenn die Lage es erlaubt.

    Weitere wichtige Informationen finden Sie auf der Homepage des BBK unter http://www.bbk-bundesverband.de/.

    Der Zugang zur Förderdatenbank ist https://kumasta.buendnisse-fuer-bildung.de/

    Der BKK freut sich auf viele spannende und kreative Projektanträge!

    Wir möchten Sie informieren, dass auch die Mitarbeiterinnen im Projektbüro des BBK-Bundesverbands z.Zt. überwiegend aus dem HomeOffice arbeiten. Die telefonische Erreichbarkeit ist dadurch eingeschränkt. Der BKK bemüht sich dennoch, Sie so gut wie möglich zu unterstützen und beratet Sie gerne per Mail.

    Schicken Sie Ihre Anfragen an bfb@bbk-bundesverband.de

  • Leitfaden "Kultur macht stark" in Sachsen beantwortet Fragen im Förderdschungel

    Welches Förderprogramm passt zu meiner Projektidee?

    Die Servicestelle „Kultur macht stark“ Sachsen hat einen kompakten und übersichtlichen Leitfaden für das gleichnamige Bundesförderprogramm entwickelt und herausgegeben.

    Die Servicestelle berät und informiert landesweit rund um das Förderprogramm und vernetzt Projekt-Akteure. Sie befindet sich in Trägerschaft des Landesverbands Soziokultur Sachsen.

    Der knapp 80-seitige Leitfaden ist ein informativer Ratgeber für Akteure der Kultur-, Bildungs-, Jugend- und Sozialarbeit und will dazu ermutigen, Projektideen der Kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche mit „Kultur macht stark“ umzusetzen.

    Der Leitfaden

    • stellt übersichtlich und systematisch die Förderkonzepte aller 29 Programmpartner im Einzelnen vor
    • informiert zielgerichtet und anwendungsfreundlich über die Bandbreite der Fördermöglichkeiten im Rahmen von „Kultur macht stark“
    • gibt wichtige Hinweise zum Antragsprozedere und zu den Grundlagen des Förderprogramms
    • stellt Ansprechpartner und Strukturen der Kulturellen Bildung in Sachsen vor.

    Der Leitfaden liegt zur Abholung in der Servicestelle „Kultur macht stark“ Sachsen bereit oder kann als Onlineversion auf der Website der Servicestelle heruntergeladen werden.

  • 7. Wettbewerb um den Sächsischen Kinderkunstpreis 2020

    Der 7. Wettbewerb um den Sächsischen Kinderkunstpreis 2020 findet am 4. Juli 2020 im Theater Meißen zum Thema "Die Welt ist unser Zuhause“ für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren statt. Es ist eine Veranstaltung der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus und dem Theater

    Jeder hat ein Zuhause, und das sieht bei jedem anders aus. Aber alle leben wir in einer Welt. Wem gehört sie eigentlich? Den Menschen, den Tieren, der Natur, den Politikern? Und wer kümmert sich um sie? Was braucht die Welt, um das Zuhause aller Kinder zu sein? Stell Dir vor, du könntest sie so gestalten, wie sie dir gefällt. Wie würde sie aussehen? Sag und zeig es uns!

    Jeder eingereichte Beitrag wird am 4. Juli in Meißen vorgestellt. Deshalb müssen alle, die mitmachen wollen, an diesem Tag nach Meißen kommen. Eine von Fachexperten unterstützte Kinderjury vergibt die Preise. Es werden Geldpreise vergeben. Vorab wird keine Vorauswahl getroffen.

    Wir freuen uns auf alle Beiträge!

    Einsendeschluss ist der 5. Juni
    Teilnahmebeitrag: 6 Euro (inkl. Verpflegung und anteilige Fahrtkosten)

    Kontakt: info@lkj-sachsen.de - 0341 58314660 - Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V. - Nordplatz 1 - 04105 Leipzig 

    Eingereicht werden können: Geschichten, Comics, Bilder, Lieder, Filme, Fotos, Hörspiele, Tänze und Theaterstücke und was euch sonst noch einfällt
    Teilnahmeberechtigt: in Sachsen lebende Kinder zwischen 7 und 12 Jahren
    Schirmherrschaft: Sächsisches Staatsministerium für Kultus

    Zum Flyer hier
    Zum Plakat hier

  • Bildungsangebote - 4. Sächsische Landesausstellungen

    Die 4. Sächsische Landesausstellung lässt unter dem Titel Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen die Region Südwestsachsen vom 25. April bis zum 1. November 2020 als ein bedeutendes Zentrum der europäischen Industrialisierung lebendig werden. 

    Die große Zentralausstellung im Audi-Bau Zwickau, die vom Deutschen Hygiene-Museum Dresden ausgerichtet wird, präsentiert ein breites kulturhistorisches Panorama der sächsischen Industrieentwicklung.

    Parallel dazu finden an sechs authentischen Orten der sächsischen Industriegeschichte branchenspezifische Schauplatzausstellungen statt: AutoBoom. im August Horch Museum Zwickau, MaschinenBoom. im Industriemuseum Chemnitz, EisenbahnBoom. im Schauplatz Eisenbahn Chemnitz-Hilbersdorf, KohleBoom. im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge, TextilBoom. in der Tuchfabrik Pfau Crimmitschau sowie SilberBoom. im Forschungs- & Lehrbergwerk | Silberbergwerk Freiberg.

    Die 4. Sächsische Landesausstellung ist ein Projekt des Freistaates Sachsen, das vom Deutschen Hygiene-Museum Dresden koordiniert wird.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Faltblatt.

  • Förderlandkarte

  • Broschüre zu Kultur macht stark

    Die Broschüre informiert umfangreich, übersichtlich und anschaulich zu Programmen, Projekten und Akteuren des Förderprogramms „Kultur macht stark“.

    Link zur Broschüre

  • Terminkalender zu Veranstaltungen und Antragsfristen im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht STARK“

    „Kultur macht stark“ hält Sie auf dem Laufenden: Eine hilfreiche Übersicht zu Veranstaltungen und Antragsfristen im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht STARK“ erhalten Sie hier.

  • Wir sind LeseHelden

    Der Borromäusverein als Zusammenschluss katholischer Bibliotheken plant Leseprojekte für Jungen und Mädchen zwischen 4 und 10 Jahren. Die Kinder lesen gemeinsam mit "Helden des Alltags", z.B. Fußballtrainern oder Polizistinnen, und setzen die Geschichten mit verschiedenen Methoden kreativ um. Die Angebote werden von den Bibliotheken regelmäßig durchgeführt.

    Die Bündnisse für Bildung setzen sich zusammen aus Büchereien/Bibliotheken, formalen Bildungseinrichtungen, Vereinen oder anderen sozialräumlichen Einrichtungen sowie dem Borromäusverein e. V.

    Antrags-/ Einreichungsfrist: Keine Fristen. Bewerbung laufend möglich.

    weitere Informationen

  • Mit KuBiMobil ins Theater Meißen

    Was ist KuBiMobil?

    KuBiMobil ist ein Projekt der kulturellen Bildung, das allen Schulen und Kindertagesstätten im Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge die Möglichkeit bietet, einen Zuschuss für die Fahrt ins Theater Meißen zu beantragen. 

    Das heißt, Sie kommen mit KuBiMobil ins Theater Meißen, sehen sich eine spannende Theateraufführung an und nutzen dazu eines unserer pädagogischen Angebote. KuBiMobil erstattet dann Ihrer Bildungseinrichtung bis zu 50 % der Fahrtkosten.

    Weitere Informationen finden Sie hier.