Hier finden Sie aktuelle Infos zum Thema "Kulturelle Bildung":

  • Fachtagung Geschichte im Hier und Jetzt. Theatrales Arbeiten an historischen Themen am 10.01. und 11.01.2020

    Am 10. und 11. Januar 2020 plant die Fachstelle KOST gemeinsam mit dem Landesamt für Schule und  Bildung eine Fachtagung zum Thema Geschichte im Hier und Jetzt. Theatrales Arbeiten an historischen Themen.

    Die  Fachtagung richtet sich an sächsische LehrerInnen aller Schularten sowie andere Interessierte und soll die Chancen der Theaterpädagogik zur Aneignung und Erforschung historischer Themen sichtbar machen sowie an der Schnittstelle von kultureller und historisch-politischer Bildung arbeiten.

    Diese Fachtagung spricht insbesondere LehrerInnen aus den Fächern Geschichte, Ethik, GRW, Deutsch und dem Künstlerischen Profil an. Ebenso wird ein spezifischer Workshop für GrundschullehrerInnen angeboten. Für den ersten Tag der zweitägigen Fortbildung konnte die Gedenkstätte Bautzner Straße in Dresden gewonnen werden. Mit den dortigen MitarbeiterInnen arbeitet die Fachstelle KOST gerade am Programm, das ab Ende Oktober auf der Homepage stehen wird.

    Die Tagung ist aber auch offen für andere Interessierte, sie melden sich bitte auch über den Fortbildungskatalog an!

    Nähere Informationen dazu und zum Programm gibt es auf unserer Seite und im anhängenden Dokument: www.kost-sachsen.de/formate

    Den Flyer finden Sie hier.

  • Ausschreibung für das Schülertheatertreffen Sachsen 2020

    Wir informieren Sie über die Ausschreibung für das Schülertheatertreffen Sachsen 2020, das sich dem Thema Geschichte im Hier und Jetzt widmen wird. Alle Schultheategruppen (AG, Projekt, Künstlerisches Profil und andere Profilkurse) sind eingeladen, sich für das Treffen an den Landesbühnen Sachsen in Radebeul zu bewerben.

    Bewerbungsfrist: 20.04.2020

    Ausschreibung

    https://www.kost-sachsen.de/treffen/

     

  • SMWK fördert 2019 mit 1,5 Millionen Euro Projekte Kultureller Bildung

    Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst fördert 2019 in ganz Sachsen 29 Projekte zur Stärkung der Kulturellen Bildung. Dafür stehen im Haushalt 1,5 Mio. € zur Verfügung (2018: 1,025 Mio. €). Dem sechsköpfigen Beirat Kulturelle Bildung lagen 33 Anträge vor, von denen entsprechend der Förderrichtlinie Musikschulen/ Kulturelle Bildung 29 Projekte zur Förderung empfohlen wurden. Im Blick waren dabei auch die Ziele des Ende vergangenen Jahres beschlossenen Landesweiten Konzepts Kulturelle Kinder- und Jugendbildung für den Freistaat Sachsen.

    So existieren seit diesem Jahr erstmals in allen sächsischen Kulturräumen Netzwerkstellen Kulturelle Bildung. Sie sind Koordinierungsstellen und Mittler zwischen Kultureinrichtungen oder KünstlerInnen, Strukturen der Schulverwaltung und der Zielgruppe, den Kindern und Jugendlichen. Neben der Neugründung im Kulturraum Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge können die meisten der übrigen Netzwerkstellen strukturell gestärkt werden. Damit werden zwei zentrale Maßnahmeziele des Landeskonzepts umgesetzt.

    Zur Stärkung der Mobilität von Angeboten der Kulturellen Bildung im ländlichen Raum werden im Jahr 2019 neun Projekte mit knapp 296.000 € gefördert. Diejenigen, die Projekte Kultureller Bildung anbieten, werden so unterstützt, dass sie im ländlichen Raum noch stärker vor Ort sein können. Für die Nutzer wird die Fahrt zu diesen Angeboten gefördert. Dort wo kein öffentlicher Bus mehr fährt, schließt z.B. das Kooperations- und Netzwerkprojekt „KuBiMobil“ die Mobilitätslücke.

    Übersicht der geförderten Projekte

  • Förderlandkarte

  • Broschüre zu Kultur macht stark

    Die Broschüre informiert umfangreich, übersichtlich und anschaulich zu Programmen, Projekten und Akteuren des Förderprogramms „Kultur macht stark“.

    Link zur Broschüre

  • Terminkalender zu Veranstaltungen und Antragsfristen im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht STARK“

    „Kultur macht stark“ hält Sie auf dem Laufenden: Eine hilfreiche Übersicht zu Veranstaltungen und Antragsfristen im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht STARK“ erhalten Sie hier.

  • Wir sind LeseHelden

    Der Borromäusverein als Zusammenschluss katholischer Bibliotheken plant Leseprojekte für Jungen und Mädchen zwischen 4 und 10 Jahren. Die Kinder lesen gemeinsam mit "Helden des Alltags", z.B. Fußballtrainern oder Polizistinnen, und setzen die Geschichten mit verschiedenen Methoden kreativ um. Die Angebote werden von den Bibliotheken regelmäßig durchgeführt.

    Die Bündnisse für Bildung setzen sich zusammen aus Büchereien/Bibliotheken, formalen Bildungseinrichtungen, Vereinen oder anderen sozialräumlichen Einrichtungen sowie dem Borromäusverein e. V.

    Antrags-/ Einreichungsfrist: Keine Fristen. Bewerbung laufend möglich.

    weitere Informationen

  • Mit KuBiMobil ins Theater Meißen

    Was ist KuBiMobil?

    KuBiMobil ist ein Projekt der kulturellen Bildung, das allen Schulen und Kindertagesstätten im Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge die Möglichkeit bietet, einen Zuschuss für die Fahrt ins Theater Meißen zu beantragen. 

    Das heißt, Sie kommen mit KuBiMobil ins Theater Meißen, sehen sich eine spannende Theateraufführung an und nutzen dazu eines unserer pädagogischen Angebote. KuBiMobil erstattet dann Ihrer Bildungseinrichtung bis zu 50 % der Fahrtkosten.

    Weitere Informationen finden Sie hier.