Newsletter der Geschäftsstelle

  • Newsletter - Anmeldung jederzeit möglich!

    Der Kulturraum Meißen - Sächsische Schweiz - Osterzgebirge bietet für Ihre Antragsteller und Interessierten mehrmals im Jahr als Service den Versand eines Newsletters mit den aktuellen Infos rund um die Förderung an. 

    Wenn Sie Interesse am Erhalt des Newsletters haben, schicken Sie einfach eine E-Mail an kulturraum@kreis-meissen.de mit einer Einwilligung zur Datenvereinbarung nach DSGVO und Mitteilung, an welche E-Mail der Newsletter zukünftig versandt werden soll.

    Natürlich können Sie Ihre Einwilligung auch jederzeit widerrufen.

    Ihre Daten (Name, Einrichtung und E-Mail-Adresse) werden nur  zum Versand des Newsletter genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben.

  • 3. Newsletter 2019 vom 25.06.2019

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    nur noch wenige Tage und wir starten sonnig in das 2. Halbjahr 2019. Mit unserem 3. Newsletter möchten wir Ihnen wie gewohnt die aktuellsten Informationen aus dem Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge übermitteln.

    Folgende Themen haben wir für Sie aufbereitet:

    1. Hinweis zur Vorlage der Verwendungsnachweise

    2. Information über Antragsfristen für das Förderjahr 2020

    3. Rückblick auf die Informationsveranstaltung „Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“ am 16.05.2019

     

     1. Hinweise zur Vorlage der Verwendungsnachweise / Belegliste

    Die Geschäftsstelle erreichen nunmehr die  Verwendungsnachweise für das Förderjahr 2018 und wir möchten Sie an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen und erinnern, dass die Belegliste zum Verwendungsnachweis zusätzlich elektronisch per E-Mail an kulturraum@kreis-meissen.de datenschutzkonform zu senden ist. Bisher erhielten wir die Beleglisten der vorliegenden Verwendungsnachweise fast ausschließlich postalisch. Bitte reichen Sie uns Ihre Belegliste per Email nach. Vielen Dank!

    2. Information über Antragsfristen für das Förderjahr 2020

    Wir möchten wir Sie hiermit an die Frist zur Einreichung der Förderanträge erinnern. Die Anträge für das Jahr 2020 müssen in dreifacher Ausfertigung spätestens zum 31.08.2019 in der Geschäftsstelle des Kulturraumes vorliegen (maßgeblich ist der Posteingangsstempel der Geschäftsstelle des Kulturraumes!). Wir bitten Sie, ausschließlich die neuen Formulare zu verwenden.

    Nachfolgend finden Sie kurze Informationen bzw. die Links zum Download der Formulare zu den einzelnen Antragsverfahren:

    1.1 Antrag auf institutionelle Förderung:  
    Link zu den Antragsformularen: https://kulturraum-erleben.de/de_DE/formulare#institutionelle-foerderung

    1.2 Antrag auf Projektförderung:           
    Link zu den Antragsformularen: https://kulturraum-erleben.de/de_DE/formulare#projektfoerderung

    1.3 Antrag auf Förderung von Kleinprojekten im Rahmen der Kulturellen Bildung:    
    Link zu den Antragsformularen: https://kulturraum-erleben.de/de_DE/kleinprojekte-kubi

    1.4 Anträge auf Projekte der kulturellen Bildung:
    Link zur Förderrichtlinie und zum Antragsformular: https://kulturraum-erleben.de/de_DE/kulturelle-bildung

    (Da es sich vorliegend um ein Förderverfahren des SMWK handelt, leitet die Geschäftsstelle des Kulturraumes die Anträge fristgerecht zur Antragsfrist 15.10.2019 an das SMWK weiter. Aufgrund der notwendigen Befürwortung durch den Kulturraum, behält sich dieser deshalb eine vorgelagerte Antragsfrist zum 31.08.2019 vor.)

    1.5 Anträge auf Gewährung einer Zuwendung des SMWK aus Mitteln nach § 6 Abs. 2 Buchst. B SächsKRG (Investitionen und Strukturmaßnahmen):       
    Link zur Verwaltungsvorschrift und zum Antragsformular: https://kulturraum-erleben.de/de_DE/foerderung-smwk

    Der Antrag auf Förderung ist schriftlich bis einschließlich 15. August 2019 für das folgende Jahr an den Kulturraum zu senden. Der Kulturraum prüft den Antrag hinsichtlich der regionalen Bedeutung und erklärt sein Einvernehmen zur Fördermaßnahme schriftlich.

    (Da es sich vorliegend um ein Förderverfahren des SMWK handelt, leitet die Geschäftsstelle des Kulturraumes die Anträge fristgerecht zur Antragsfrist 15.10.2019 an das SMWK weiter. Aufgrund der notwendigen Befürwortung durch den Kulturraum, behält sich dieser deshalb eine vorgelagerte Antragsfrist zum 31.08.2019 vor.)

    1.6 Anträge auf Förderung von Investitionen:    
    Link zu den Antragsformularen: https://kulturraum-erleben.de/de_DE/foerderung-smwk

    Der Kulturraum wird nach Antragstellung und auf Grundlage der vorhandenen Budgets für Investionen nach § 6 Abs. 2 Buchstabe b SächsKRG und investive Verstärkungsmittel entscheiden, aus welchem Budget die Maßnahme finanziert wird. Der Antrag ist ebenfalls bis zum 31.08.2019 in der Geschäftsstelle einzureichen. Bitte benutzen Sie hierfür das Formblatt: Antrag Investitionsmaßnahmen (Investitionen nach § 6 Abs. 2 Buchstabe b SächsKRG / investive Verstärkungsmittel)

    Zur Fristwahrung akzeptieren wir auch Anträge vorab per E-Mail oder Fax (mit Unterschrift!) an die Geschäftsstelle. Die Original-Anträge sind in diesem Fall aber umgehend nachzureichen!!

    3. Rückblick auf die Informationsveranstaltung „Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“ am 16.05.2019

    Seit dem 01.01.2019 unterstützt Frau Kerstin Mager-Baran den Kulturraum als Koordinatorin für Kulturelle Bildung. Inhalt dieser Netzwerkarbeit ist die Etablierung eines Netzwerkes zwischen den Akteuren der Kulturellen Bildung. Dazu gehören auch die Hilfestellung bei der Entwicklung von Modell- und Kooperationsprojekten inklusive der finanziellen Abwicklung und die Förderung von Kleinprojekten.

    Am 16.05.2019 fand die 1. Informationsveranstaltung „Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“ in Meißen statt. Zahlreiche Interessierte kamen unserer Einladung nach und informierten sich über die Netzwerkarbeit und die Angebote der Kulturellen Bildung in unserem Kulturraum. 

    Themen der Informationsveranstaltung am 16.05.19 waren:

    • Gemeinsames Verständnis von Kultureller Bildung in den sächsischen Kulturräumen
    • Situation „Netzwerk Kulturelle Bildung“ im Kulturraum MEI-SSOE mit Blick auf die „Kulturelle Bildung“ in Bund und Freistaat
    • Vorstellung der Service-Stelle „Kultur macht stark“ Sachsen als Beispiel für Förderung auf Bundesebene (Leiterin der Servicestelle Frau Müller)
    • Verankerung der Kulturellen Bildung in Bildungseinrichtungen des Freistaates mit Schwerpunkt „Ganztagsangebote“ (Referatsleiterin „Querschnittsaufgaben“ im Landesamt für Schule und Bildung Frau Kühner, GTA-Verantwortliche LASuB Frau Mattick)
    • Konzeptionelle Aufgabenschwerpunkte der Netzwerkstelle und zeitlicher Rahmen der Umsetzung
    • Modellprojekte als Aufgabe der Netzwerkstelle (Koordinator Modellprojekt „Heute MAL Puppentheater“ Herr von Bardeleben)
    • Aufnahme der „Kulturellen Bildung“ in die Förderrichtlinie des Kulturraumes / Kleinprojekteförderung ab Herbst 2019 (Geschäftsstellenleiterin KR Frau Fechner)

    Eine kurze Zusammenfassung sowie detaillierte Informationen stellen wir Ihnen zeitnah unter https://kulturraum-erleben.de/de_DE/neuigkeiten-kulturelle-bildung zur Verfügung.

     

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Geschäftsstelle

  • 2. Newsletter 2019 vom 28.03.2019

    Sehr geehrte Damen und Herren, 

    „Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt“... Pünktlich zum Frühlingsbeginn übersendet Ihnen die Geschäftsstelle des Kulturraumes einen kleinen Frühlingsgruß. 

    Mit dem 2. Newsletter des Jahres 2019 möchten wir Ihnen aktuelle Informationen aus dem Kulturraum zukommen lassen. 

    Folgende Themen werden aufgegriffen:

    1. Auftakt Netzwerk Kulturelle Bildung
    2. Veröffentlichung von Neuigkeiten auf der Homepage des Kulturraumes
    3. Hinweise zu den Fristen – Vorlage Verwendungsnachweis
    4. Sitzung des Kulturkonventes
    5. Sächsischer Preis für Kulturelle Bildung – Kultur.LEBT.Demokratie 2019
    6. Einladung zum Online-Dialog „Fahrplan Industriekultur“
    7. Ausschreibung des Sächsischen Museumspreises 2019

    1. Auftakt Netzwerk Kulturelle Bildung

    Der Kulturraum Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge richtete zum 01.01.2019 seine Netzwerkstelle Kulturelle Bildung ein, um als Schnittstelle der Geschäftsstelle des Kulturraumes und als Mittler zwischen Anbietern und Nutzern von Maßnahmen auf dem Gebiet der kulturellen Bildung zu fungieren. Nachdem im ersten Quartal die Schaffung der strukturell-organisatorischen Rahmenbedingungen der Netzwerkarbeit, die Konzepterstellung, die Beauftragung zur Internetpräsenz und ein erster Erfahrungsaustausch und eine Vernetzung mit relevanten Trägern und Personen stattgefunden hat, ist es nunmehr im 2. Quartal 2019 das Ziel, den Richtlinien-Entwurf für eine Kleinprojekteförderung ab 2. Halbjahr 2019 (Abstimmung im Konvent am 09.05.19) auf den Weg zu bringen.

    Gern verweisen wir hierzu erneut auf das Auftakttreffen am 16.05.2019 (13:00 Uhr und 17:00 Uhr (fakultativ) in Meißen), in welchem Frau Mager-Baran über die o. g. Themen umfassend informieren wird und Ihnen für Fragen zur Verfügung steht. Eine offizielle Einladung zzgl. des Programmes geht Ihnen Anfang April zu.

    2. Veröffentlichung von Neuigkeiten auf der Homepage des Kulturraumes

    Neben unserem Newsletter finden Sie auf unserer Homepage http://www.kulturraum-erleben.de/ immer aktuelle Informationen und Neuigkeiten rund um das Thema Kultur und Förderung. Schauen Sie vorbei. Die Homepage lebt von Ihrem Mitwirken. Gern können Sie uns Neuigkeiten aus Ihrem Bereich zukommen lassen. Wir veröffentlichen diese dann gern auf unserer Homepage. 

    Insbesondere unter https://www.kulturraum-erleben.de/de_DE/neuigkeiten_foerderung finden Sie regelmäßig neue Informationen hinsichtlich neuer Förderprogramme- und möglichkeiten.

    3. Hinweise zu den Fristen – Vorlage Verwendungsnachweis

    Wir möchten wir Sie hiermit an die Vorlagefrist zur Einreichung der Verwendungsnachweise erinnern.
    Bitte prüfen Sie in Ihren Zuwendungsbescheiden, wann der Verwendungsnachweis in unserer Geschäftstelle vorgelegt werden muss.

    Die Formulare finden Sie unter www.kulturraum-erleben.de/de_DE/formulare.

    Bitte beachten Sie, dass Abweichungen von über 20% sowie die Verwendung eines Überschusses bzw. der Ausgleich eines Defizites ausführlich im Sachbericht zu erläutern sind.

    4. Sitzung des Kulturkonventes

    Die nächste Sitzung des Kulturkonventes des Kulturraumes Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge wird am 08.05.2019 stattfinden. Den Sitzungsort mit Anschrift und Uhrzeit werden wir auf unserer Homepage noch bekannt geben.

    5. Sächsischer Preis für Kulturelle Bildung – Kultur.LEBT.Demokratie 2019

    Das SMWK vergibt zusammen mit dem Landesverband Soziokultur e.V. zum zweiten Mail den Preis für Kulturelle Bildung „Kultur.LEBT.Demokratie“. Ausgezeichnet werden beispielhafte Projekte oder die dauerhafte Arbeit von Trägern der Kulturellen Bildung, die auf Demokratieförderung zielen. Insgesamt werden 3 Preise mit jeweils 2.500 € und ein Sonderpreis in Höhe von 1.000 € vergeben.

    Bewerbungsschluss ist der 31.05.2019. 

    Weitere Informationen sowie Tipps für Bewerbende finden Sie unter http://www.soziokultur-sachsen.de/

    6. Einladung zum Online-Dialog „Fahrplan Industriekultur“  

    Sachsen wurde durch das Industriezeitalter nachhaltig und vielfältig geprägt. Das Erbe einer über 500-jährigen Industriegeschichte muss für die Zukunft erforscht, gesichert, entwickelt und vermittelt werden. Das ist und bleibt eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe. 

    In der Landespolitik herrscht Konsens darüber, dass Industriekultur ein wichtiges ressortübergreifendes Thema ist, das Potenziale für die Gegenwart und Zukunft Sachsens bietet. Die Koordinierungsstelle Sächsische Industriekultur setzt sich seit Juli 2011 für den Aufbau des Netzwerkes Industriekultur in Sachsen und für die Öffentlichkeitsarbeit rund um das Thema ein. Mit der Ausrichtung der 4. Sächsischen Landesausstellung und des Jahres der Industriekultur 2020 wird der besonderen Bedeutung des Themas Industriekultur in Sachsen Rechnung getragen.

    Diese Maßnahmen sind Teil des sog. „Fahrplans Industriekultur“, eines ressortübergreifenden Strategiepapiers, das konkrete Überlegungen zur staatlichen Tätigkeit auf dem Gebiet der Industriekultur formuliert. Die laufenden und geplanten staatlichen Maßnahmen zur Gestaltung der Rahmenbedingungen für die Beschäftigung mit Industriekultur werden nun im Rahmen eines Online-Dialogs zur Diskussion gestellt. Ziel ist es zu prüfen, ob der durch den Freistaat eingeschlagene Weg der richtige ist, um das vielfältige gesellschaftliche Engagement bei der Beschäftigung mit der sächsischen Industriekultur zu unterstützen. Die Staatsministerin des SMWK - Frau Eva-Maria Stange lädt Sie herzlich ein, das Dialogangebot persönlich anzunehmen und an andere Interessierte in Ihrem Wirkungskreis zu kommunizieren.

    Die Teilnahme an der Befragung ist vom 11.03.2019 bis zum 07.04.2019 unter www.LSNQ.de/industriekultur möglich.

    7. Ausschreibung des Sächsischen Museumspreises

    Sächsische Museen können sich ab sofort für den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Sächsischen Museumspreis 2019 bewerben. Der Museumspreis des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst wird bereits zum siebten Mal an nichtstaatliche Museen für beispielhafte Leistungen in der Museumsarbeit und der Profilierung der sächsischen Museumslandschaft verliehen. Zugleich wird damit der unverzichtbare Beitrag der Museen zum kulturellen Leben in den Regionen gewürdigt. Vergeben werden ein Hauptpreis in Höhe von 20.000 Euro und zwei Spezialpreise in Höhe von jeweils 5.000 Euro. Mit dem Hauptpreis wird ein hervorragendes Gesamtprojekt bedacht. Die beiden Spezialpreise werden für einen herausragenden Einzelbereich in der Museumsarbeit vergeben. Die Preise werden auf der Grundlage der Vorschläge einer unabhängigen Jury verliehen.

    Der Museumspreis wird alle zwei Jahre vergeben. Bewerben können sich nichtstaatliche Museen (gemeinnützige kommunale, freie und kirchliche Träger) im Freistaat Sachsen als Einzelinstitutionen oder als Zusammenschluss bewerben. Eine regelmäßige unmittelbare oder mittelbare Förderung des Museums oder des Museumsverbundes durch den Freistaat Sachsen und/ oder den Bund darf 50 Prozent nicht überschreiten.

    Die Bewerbung kann entweder bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden – Sächsische Landes¬stelle für Museumswesen, Schloßstraße 27, 09111 Chemnitz, (http://www.museumswesen.smwk.sachsen.de/) oder beim Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Referat Kulturbetriebe, Wigardstraße 17, 01097 Dresden, (http://www.smwk.sachsen.de/), eingereicht und das Bewerbungsformular hier auch abgerufen werden. Bewerbungsende ist der 29.06.2019. 

    Wir hoffen, dass wir Sie mit den wesentlichsten Fakten in gebotener Kürze informiert haben. Für Ihre weiterführenden Fragen stehen wir Ihnen wie gewohnt auch gern telefonisch zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen   

    Ihre Geschäftsstelle

  • 1. Newsletter 2019 vom 14.01.2019

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Geschäftsstelle des Kulturraumes wünscht Ihnen und Ihren Mitarbeitern einen guten Start in das neue Jahr 2019… viel Gesundheit, Freude und Kraft für alle anstehenden Aufgaben. Zum Jahresbeginn möchten wir Ihnen den 1. Newsletter des Jahres 2019 mit aktuellen Informationen aus dem Kulturraum übermitteln.

    Folgende Themen werden aufgegriffen:

    1. Neue Homepage des Kulturraumes ist online
    2. Sitzung des Kulturkonvetes mit Beschluss der Förderliste 2019
    3. Netzwerkstelle Kulturelle Bildung
    4. Offene Fördermittel für Strukturmaßnahmen
    5. Stellenbörse

    1. Neue Homepage des Kulturraumes

    Der Kulturraum hat seit Oktober 2018 sein neues Gesicht. Unter www.kulturraum-erleben.de finden Sie aktuelle Informationen rund um das Thema Förderung.
    Wir möchten vor allem auf den Bereich Formulare hinweisen. Dort finden Sie alle aktuellen Formulare zu Ihrer Verfügung. Diese sind für die künftigen Antragstellungen sowie Verwendungsnachweisverfahren zu verwenden.

    Leider konnten bis dato die von uns angedachten Teilbereiche noch nicht vollständig umgesetzt werden, aber der Grundstein ist gelegt und wir arbeiten fleißig an der Verbesserung unseres Internetauftrittes. Gerne können Sie uns Anregungen und Ideen mitteilen.

    Dafür steht Ihnen Frau Wober unter claudia.wober@kreis-meissen.de bzw. 03521 / 725-7062 zur Verfügung.

    2. Sitzung des Kulturkonventes

    Der Kulturkonvent des Kulturraumes Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge hat in seiner Sitzung am 11.12.2018 u.a. die Förderliste für 2019 beschlossen.

    Die aktuellen maximalen Zuwendungshöhen finden Sie unter www.kulturraum-erleben.de/de_DE/gefoerderte-einrichtungen-projekte#foerderliste-2019.
    Gemäß § 3 Abs. 6 des Sächsischen Kulturraumgesetzes müssen die Kulturräume die von ihnen geförderten Einrichtungen und Maßnahmen sowie die jeweiligen Höhen veröffentlichen.

    Die aktuellen Beschlüsse des Kulturkonventes nebst Anlagen werden wir zukünftig zeitnah auf unserer Homepage einstellen. Auch werden Sie künftig aktuelle Termine zum Kulturkonvent finden.

    3. Netzwerkstelle Kulturelle Bildung LINK: https://www.kulturraum-erleben.de/de_DE/netzwerkerin

    Kulturelle Bildung ist ein wichtiges Anliegen der Kulturadressen und der Kulturschaffenden im Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Dem nunmehr im Sächsischen Kulturraumgesetz verankerten Auftrag „Einrichtungen und Maßnahmen der kulturellen Bildung angemessen zu berücksichtigen“ möchte der Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz-Osterzgebirge jetzt nachkommen und etabliert eine Netzwerkstelle für kulturelle Bildung. Die Netzwerkstelle soll als eine Koordinierungsstelle und Mittler zwischen Kultureinrichtungen oder Künstlerinnen und Künstlern, Schulen und den Kindern und Jugendlichen fungieren. Daneben sollen eigene Projekte im Kulturraum ins Leben gerufen und möglicherweise Kleinstprojekte gefördert werden.

    Am 01.01.2019 übernahm Frau Kerstin Mager-Baran diese Funktion im Kulturraum. Am 11. Dezember 2018 fasste der Kulturkonvent einstimmig den Beschluss. Im Anschluss an die Sitzung wurde dies mit einer Vertragsunterzeichnung besiegelt.

    Frau Mager-Baran wird sich in den kommenden Wochen den Einrichtungen des Kulturraumes vorstellen. Die Kontaktinformationen veröffentlichen wir zeitnah auf unserer Homepage.

    4. Offene Fördermittel für Strukturmaßnahmen/Investitionen

    Der Kulturraum erhält im Jahr 2019 Investitionsmittel nach § 6 Abs. 2 Buchst. B SächsKRG i.H.v. 33.225,00 EUR. Da die hierfür ursprünglich vorgesehene Maßnahme nunmehr über andere Fördermöglichkeiten finanziert wird, stehen diese Mittel im Kulturraum noch zur Verteilung zur Verfügung.

    Gefördert werden können Investitionsmaßnahmen. Der Kulturraum würde im Rahmen seiner Möglichkeiten die 5% der zuwendungsfähigen Ausgaben übernehmen. Die Fördermodalitäten entnehmen Sie bitte der beigefügten Verwaltungsvorschrift mit den nachfolgend genannten individuellen Regelungen: 

    • Teil IV Zuwendungsvoraussetzungen Nr. 8: Die Förderung eines Projektes erfolgt in der Regel nur, wenn die Zuwendungsfähigen Ausgaben mindestens 10.000,00 EUR (VwV: 50.000,00 EUR) oder die Höhe der beantragten Zuwendung mindestens 5.000,00 EUR (VwV: 25.000,00 EUR) betragen. 

    Sofern in Ihrer Einrichtung ein Zuwendungsbedarf im investiven Bereich besteht, kommen Sie gern bis zum 01.03.2019 auf uns zu. Die Geschäftsstelle wird die entsprechenden Antragsmodalitäten mit Ihnen gern besprechen.

    5. Stellenbörse

    Der Kulturraum möchte gern künftig auf der Homepage den Service einer „Stellenbörse“ anbieten. Gern können Sie uns hierzu Ihre Stellenausschreibungen übermitteln und wir veröffentlichen diese auf unserer Homepage und versenden diese, sofern zeitlich passend, mit unserem regulären Newsletter.

    Wir hoffen, dass wir Sie mit den wesentlichsten Fakten in gebotener Kürze informiert haben. Für Ihre weiterführenden Fragen stehen wir Ihnen wie gewohnt auch gern telefonisch zur Verfügung. 

    Mit freundlichen Grüßen 

    Ihre Geschäftsstelle

  • 3. Newsletter 2018 vom 16.05.2018

     

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    schneller als geplant erhalten Sie heute bereits den 3. Newsletter des Jahres 2018 mit wichtigen Informationen zu den nachfolgenden Themen:

    1. Änderung der Förderrichtlinie sowie der Spartenspezifischen Förderschwerpunkte des Kulturraumes
    2. Information über das zweite Gesetz zur Änderung des Sächsischen Kulturraumgesetzes
    3. Hinweise zu den Antragsfristen für das Förderjahr 2019
    4. Verwendungsnachweisformulare 2017
    5. Neubesetzung Kulturbeirat
    6. Neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des Kulturraumes ab 01.06.2018

    1. Änderung der Förderrichtlinie sowie der Spartenspezifischen Förderschwerpunkte des Kulturraumes 

    Der Kulturkonvent des Kulturraumes Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge hat in seiner Sitzung am 08.05.2018 die Förderrichtlinie des Kulturraumes einschl. der spartenspezifischen Förderschwerpunkte neu beschlossen.

    Die neue Förderrichtlinie findet ab der Antragstellung für das Förderjahr 2018 Anwendung. Diese fügen wir Ihnen als PDF-Dokument bei. Es wurde u.a. eine verpflichtende Mindestsitzgemeindebeteiligung für die Sparte Musikschulen sowie eine Anpassung der Förderschwerpunkte in den Sparten Musikschulen sowie Kultur- und Kommunikationszentren vorgenommen. Darüber hinaus wurde in der Förderrichtlinie eine Ausschlussliste neu definiert.

    Wir bitten Sie um Kenntnisnahme und künftige Beachtung. 

    2. Information über das zweite Gesetz zur Änderung des Sächsischen Kulturraumgesetzes

    Wir möchten Sie auf die Bekanntmachung des Zweiten Gesetzes zur Änderung des Sächsischen Kulturraumgesetzes aufmerksam machen. Den entsprechenden Auszug aus dem Sächsischen Gesetz- und Verordnungsblatt finden Sie im Anhang dieser E-Mail.
    Eine aktuelle komplette „Lesefassung“ des Gesetzestextes finden Sie hier: https://revosax.sachsen.de/vorschrift/3215-Saechsisches-Kulturraumgesetz# 

    3. Hinweise zu den Antragsfristen für das Förderjahr 2018

    Wir möchten wir Sie hiermit an die Frist zur Einreichung der Förderanträge erinnern. Die Anträge für das Jahr 2019 müssen in dreifacher Ausfertigung spätestens zum 31.08.2018 in der Geschäftsstelle des Kulturraumes vorliegen (maßgeblich ist der Posteingangsstempel der Geschäftsstelle):

    Da die Formulare über die Ihnen bekannte Internet-Adresse des Landkreises Meißen nicht mehr zur Verfügung gestellt werden können, erhalten Sie die entsprechenden Formulare ebenfalls mit dieser E-Mail.

    Nachfolgend finden Sie kurze Informationen bzw. die Links zum Download der Formulare zu den einzelnen Antragsverfahren: 

    3.1. Anträge auf institutionelle Förderung und Projektförderung:

    - siehe beigefügte Dokumente, Einreichung 3-fache Ausfertigung 

    3.2. Anträge auf Projekte der kulturellen Bildung:

    Link zur Förderrichtlinie und zum Antragsformular: https://www.schule.sachsen.de/10181.htm Einreichung 3-fache Ausfertigung

    (Da es sich vorliegend um ein Förderverfahren des SMWK handelt, leitet die Geschäftsstelle des Kulturraumes die Anträge fristgerecht zur Antragsfrist 15.10.2018 an das SMWK weiter. Aufgrund der notwendigen Befürwortung durch den Kulturraum, behält sich dieser deshalb eine vorgelagerte Antragsfrist zum 31.08.2018 vor.) 

    3.3. Anträge auf Gewährung einer Zuwendung des SMWK aus Mitteln nach § 6 Abs. 2 Buchst. B SächsKRG (Strukturmittel):

    Link zur Verwaltungsvorschrift: https://revosax.sachsen.de/vorschrift/12898-VwV-Zuwendungen-Investitions-und-Strukturmassnahmen-SaechsKRG
    - Antragsformblatt siehe beigefügtes Dokument, Einreichung 2-fache Ausfertigung

    Für Investitions- und Strukturmaßnahmen können jährlich über den Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz - Osterzgebirge Zuwendungen beim Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) beantragt werden. Zuwendungen können nur von den Trägern von Kultureinrichtung gemäß § 3 Abs. 1 SächsKRG gestellt werden. Grundlage ist die VwV Zuwendungen Investitions- und Strukturmaßnahmen SächsKRG. Demgemäß können Baumaßnahmen sowie der Erwerb von beweglichen und unbeweglichen Sachen und Strukturmaßnahmen einschließlich damit verbundener Personalmaßnahmen gefördert werden. Die Maßnahme soll dabei einen Mindestumfang von 50.000 Euro haben. Neben Eigenmitteln, einem Sitzgemeindeanteil und einer Beteiligung des Kulturraumes kann eine Förderung durch das SMWK von 50 % bereitgestellt werden.

    Mit Beschluss des Landtages zum Doppelhaushalt 2017/18 wurde für die vergangenen Jahre festgelegt, dass die Zuwendungen nach § 6 Abs. 2 Buchst. b SächsKRG (Struktur- und Investitionsmaßnahmen) vorrangig für Strukturmaßnahmen einschließlich damit verbundener Personalmaßnahmen zur Verfügung stehen sollen. Entsprechende Anträge haben Priorität.

    (Da es sich vorliegend um ein Förderverfahren des SMWK handelt, leitet die Geschäftsstelle die Anträge fristgerecht zur Antragsfrist 01.12.2017 an das SMWK weiter. Aufgrund der notwendigen Befürwortung durch den Kulturraum, behält sich dieser deshalb eine vorgelagerte Antragsfrist zum 31.08.2017 vor.)

    3.4. Anträge auf investive Verstärkungsmittel 

    Aktuell ist noch unklar, ob im Doppelhaushalt 2019/2020 des Freistaates Sachsen Mittel für diesen Bereich zur Verfügung gestellt werden. Sofern in Ihrer Einrichtung ein Zuwendungsbedarf im investiven Bereich besteht, bitten wir vorerst um eine formlose Maßnahmeanzeige. Die Geschäftsstelle wird dann nach Abwägung der Förderprämissen, Maßnahmen zur weiteren Bearbeitung auswählen und die entsprechenden Antragsmodalitäten mit Ihnen besprechen.

    Zur Fristwahrung akzeptieren wir auch Anträge vorab per E-Mail oder Fax (mit Unterschrift!) an die Geschäftsstelle. Die Original-Anträge sind in diesem Fall aber umgehend nachzureichen. 

    4. Verwendungsnachweisformulare 2017

    Da die Formulare über die Ihnen bekannte Internet-Adresse des Landkreises Meißen nicht mehr zur Verfügung gestellt werden können, erhalten Sie die entsprechenden Formulare ebenfalls mit dieser E-Mail. 

    5. Neubesetzung des Kulturbeirates

    Der Kulturkonvent des Kulturraumes Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge hat in seiner vergangenen Sitzung nachfolgende Personen als neue Mitglieder in den Kulturbeirat des Kulturraumes Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge berufen. 

    Für die Sparten:

    1. Museen, Sammlungen, Ausstellungen
    Mitglied: Frau Maritta Prätzel
    Stellvertreter: Herr Robert Rösler

    2. Theater, darstellende Kunst, Literatur
    Mitglied: Herr Till Wanschura
    Stellvertreter: Frau Ann-Kristin Böhme

    3. Orchester und Musik
    Mitglied: Herr Thomas Seifert
    Stellvertreter: Herr Jörg Withulz

    4. Musikschulen
    Mitglied: Frau Kristin Haas 
    Stellvertreter: Frau Marion Edelmann

    5. Bildende Kunst
    Mitglied: Herr Kay Leonhardt
    Stellvertreter: Herr Volker Lenkeit

    6. Bibliotheken
    Mitglied: Frau Heike Thomas
    Stellvertreter: Frau Karin Proschwitz

    7. Kultur- und Kommunikationszentren
    Mitglied: Herr Jörg Rietdorf
    Stellvertreter: Frau Anett Zierenberg 

    8. Soziokultur
    Mitglied: Frau Kerstin Mager-Baran
    Stellvertreter: Frau Walfriede Hartmann

    9. Elbland Philharmonie Sachsen GmbH
    Mitglied: Frau Carola Gotthardt
    Stellvertreter: Herr Christian Geschke 

     6. Neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des Kulturraumes

    Wir freuen uns, dass wir Ihnen bereits die Nachfolgerin von Frau Bellmann benennen können. Ab dem 01.06.2018 wird Frau Claudia Wober das Team der Geschäftsstelle verstärken. Sie wird künftig unter der Ihnen bekannten Rufnummer: 03521/725-7062 zu erreichen sein.

    _______________________________

    Wir hoffen, dass wir Sie mit den wesentlichsten Fakten in gebotener Kürze informiert haben. Für Ihre weiterführenden Fragen stehen wir Ihnen wie gewohnt auch gern telefonisch zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen 

    Ihre Geschäftsstelle

  • 2. Newsletter 2018 vom 17.04.2018

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    in den kleinsten Dingen zeigt die Natur ihre Wunder... Pünktlich zum Frühlingsbeginn übersendet Ihnen die Geschäftsstelle des Kulturraumes einen kleinen Frühlingsgruß.

    Auch mit dem 2. Newsletter des Jahres 2018 möchten wir Ihnen aktuelle Informationen aus dem Kulturraum zukommen lassen.

     Folgende Themen werden aufgegriffen: 

    1. Jahr der Industriekultur Sachsen 2020
    2. Bildmaterial für die neue Homepage des Kulturraumes
    3. Ankündigung: Fach- und Erfahrungsaustausch zu inklusiver Kulturarbeit am 20.06.2018
    4. Abrechnung von Fahrt- bzw. Reisekosten nach dem Sächsischen Reisekostengesetz (SächsRKG)
    5. Verabschiedung Frau Janina Bellmann

    1. Jahr der Industriekultur Sachsen 2020

    Im Jahr 2020 findet vom 25. April bis 01. November 2020 die vierte Landesausstellung zum Sächsischen Jahr der Industriekultur statt. Sachsen präsentiert sich als Industriekulturland, das nicht nur auf ein reiches industriekulturelles Erbe zurückblicken kann, sondern auch heute eine lebendige Industriekultur als Identitätsquelle und Zukunftsthema pflegt.
    Für weitere Informationen erhalten Sie anbei eine durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst aufbereitete Präsentation.   

    Sollte dies für Ihre Einrichtung oder Ihr Projekt von Interesse sein, können Sie sich gern an die Koordinierungsstelle Sächsische Industriekultur wenden – die Kontaktdaten können gern über die Geschäftsstelle des Kulturraumes abgerufen werden.  Weitere Informationen siehe: http://www.industriekultur-in-sachsen.de/

    2. Bildmaterial für die neue Homepage des Kulturraumes

    Wie bereits im letzten Newsletter mitgeteilt, erstellt der Kulturraum einen neuen Internetauftritt. Sofern Sie es bisher versäumt haben, möchten wir Sie hiermit nochmals bitten, uns Fotomaterial Ihrer Einrichtung bzw. Ihres Projektes zur Verfügung zu stellen. Neben Fotos der Einrichtung (Gebäude) sind vordergründig auch Fotos Ihrer Veranstaltungen etc. sehr wünschenswert, da wir mit der Darstellung die Lust am Erleben unseres Kulturraumes wecken möchten. Bitte übermitteln Sie uns dazu Ihr Fotomaterial unter Angabe des Copyright in guter Qualität an das Postfach des Kulturraumes kulturraum@kreis-meissen.de bis spätestens zum 30.04.2018.

    3. Ankündigung: Fach- und Erfahrungsaustausch zu inklusiver Kulturarbeit

    In Kooperation mit der Servicestelle Inklusion im Kulturbereich plant der Kulturraum Meißen - Sächsische Schweiz – Osterzgebirge aktuell einen Fach- und Erfahrungsaustausch über Wege und Perspektiven einer inklusiven Kulturarbeit im Kulturraum Meißen - Sächsische Schweiz – Osterzgebirge. Neben einem Fachimpuls wird die Servicestelle Inklusion im Kulturbereich ihre Angebote vorstellen. Darüber hinaus wird es die Möglichkeit für Praxis- und Erfahrungsberichte der Akteurinnen und Akteure aus dem Kulturraum geben. Weitere Workshops zur Vertiefung des Themas wird es im Kulturraum im Anschluss an den Auftakt geben. Die offizielle Einladung sowie alle weiteren Termine erhalten Sie in den nächsten Tagen per Post.

    Die Servicestelle wurde 2017 vom Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. mit dem Anliegen gegründet, inklusive kulturelle Teilhabe im Freistaat voranzubringen und weiterzuentwickeln. Mit Angeboten in den Bereichen Sensibilisierung, Qualifizierung, Vernetzung und Austausch unterstützt die Servicestelle die Akteurinnen und Akteure im Kulturbereich bei der Umsetzung eine inklusiven Praxis in ihren Handlungsfeldern. Die Servicestelle wird vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

    Ansprechperson Servicestelle:
    Johanna von der Waydbrink
    Servicestelle Inklusion im Kulturbereich, Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.
    Telefon: 0351 – 802 17 69, E-Mail: inklusion@soziokultur-sachsen.de

    4. Abrechnung von Fahrt- bzw. Reisekosten nach dem Sächsischen Reisekostengesetz (SächsRKG) im Verwendungsnachweis

    Im Rahmen der Verwendungsnachweisprüfungen wurde deutlich, das Reisekosten oft nicht korrekt nach dem SächsRKG abgerechnet wurden. Bei der Abrechnung sind mindestens der Tag der Fahrt, Grund der Fahrt, Beförderungsmittel, Start, Ziel, Kilometerangabe und der gezahlte Entschädigungssatz anzugeben.

    § 5 SächsRKG
    Wegstrecken- und Mitnahmeentschädigung

    (1) Für Strecken, die der Dienstreisende mit einem privaten Kraftfahrzeug zurückgelegt hat, wird eine Wegstreckenentschädigung in Höhe von 15 Cent für jeden gefahrenen Kilometer gewährt. Dies gilt nicht für Strecken, die der Dienstreisende aus Anlass einer Dienstreise vom Wohnort zum Dienstort oder vom Dienstort zum Wohnort anstelle des ansonsten erforderlichen arbeitstäglichen Weges zwischen Wohnung und Dienststätte zurücklegt, mit Ausnahme einer sich durch eine solche Dienstreise ergebenden Mehrstrecke.

    (2) Für Strecken, die der Dienstreisende aus triftigen Gründen mit einem privaten Kraftfahrzeug zurückgelegt hat, beträgt die Wegstreckenentschädigung 25 Cent für jeden gefahrenen Kilometer. Triftige Gründe im Sinne dieses Gesetzes sind dringende dienstliche oder in besonderen Ausnahmefällen zwingende persönliche Gründe. Das Vorliegen der Voraussetzungen nach Satz 1 soll die zuständige Stelle grundsätzlich vor Antritt der Dienstreise gegenüber dem Dienstreisenden schriftlich oder elektronisch feststellen.

    (3) …

    Fassung gültig ab 01. April 2014

    Wir bitten um Beachtung, da der Kulturraum bei der Abrechnung nur Reisekosten anerkennen kann, welche die Entschädigungen nach dem Sächsischen Reisekostengesetz nicht übersteigen. 

    5. Verabschiedung von Frau Janina Bellmann zum 30.04.2018

    Zum 30.04.2018 verabschieden wir unsere liebe Kollegin, Janina Bellmann. Sie hat hausintern eine neue Herausforderung angenommen. Ihren Weggang bedauern wir sehr, wünschen ihr dennoch viel Erfolg für den neuen Tätigkeitsbereich. Für Fragen stehen weiterhin Frau Eisermann und ich in bewährter Weise zur Verfügung. Sobald die Nachbesetzung von Frau Bellmann geklärt ist, erhalten Sie von uns eine entsprechende Information.

    Wir hoffen, dass wir Sie mit den wesentlichsten Fakten in gebotener Kürze informiert haben. Für Ihre weiterführenden Fragen stehen wir Ihnen wie gewohnt auch gern telefonisch zur Verfügung. 

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Geschäftsstelle                                                                                     

  • 1. Newsletter 2018 vom 04.01.2018

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Geschäftsstelle des Kulturraumes wünscht Ihnen und Ihren Mitarbeitern einen guten Start in das neue Jahr 2018… viel Gesundheit, Freude und Kraft für alle anstehenden Aufgaben. Zum Jahresbeginn möchten wir Ihnen den 1. Newsletter des Jahres 2018 mit aktuellen Informationen aus dem Kulturraum übermitteln.

    Folgende Themen werden aufgegriffen:

    1. Neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des Kulturraumes
    2. Neue Homepage des Kulturraumes in den Startlöchern
    3. Neuberufung des Kulturbeirates im kommenden Frühjahr 2018
    4. Allgemeine Hinweise

     1. Neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des Kulturraumes

    Heute haben wir eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie. Die schlechte vorweg: Unsere Kollegin, Frau Doris Geißler, hat unser Team leider zum Ende des vergangenen Jahres verlassen. Sie hat eine neue Herausforderung angenommen, bei der sie ihre erlangten Kenntnisse vermehrt einsetzen kann. Wir bedauern Ihren Weggang sehr, wünschen ihr dennoch viel Erfolg für den neuen Tätigkeitsbereich.

    Und nun zur guten Nachricht: Wir konnten die frei werdende Position bereits besetzen. Frau Tina Eisermann übernimmt das Aufgabenfeld von Frau Geißler. Sie ist bereits langjährige Mitarbeiterin im Landratsamt Meißen und freut sich sehr auf die neue Aufgabe. Gern steht Sie Ihnen ab 01.02.2018 als gewohnt kompetenter Ansprechpartner unter Tel. 03251/725-7063 zur Verfügung.

     2. Neue Homepage des Kulturraumes in den Startlöchern

    Der Kulturraum bekommt ein neues Gesicht: Aktuell basteln wir fleißig an einem neuen, frischen Internetauftritt für den Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge unter dem Motto „Kulturraum-erleben“. Angedacht sind neben einer modernen Präsentation der Einrichtungen und Projekte des Kulturraumes zukünftig ebenfalls:

    • Datenbank für die Angebote der Kulturellen Bildung im Kulturraum
    • Einrichtung eines Online-Formularmanagements
    • Veranstaltungskalender
    • Datenbank für Kulturakteure
    • u.a.

    Über die Etappen der Umsetzung werden wir Sie regelmäßig informieren, denn auch die Homepage lebt dann von Ihrem Mitwirken. Wir freuen uns auch auf Ihre Ideen.

    Für den ersten Auftakt möchten wir den Kulturraum bildhaft darstellen – deshalb benötigen wir von Ihnen Fotomaterial Ihrer Einrichtung bzw. Ihres Projektes. Neben Fotos der Einrichtung (Gebäude) sind ebenfalls auch Fotos Ihrer Veranstaltungen etc. sehr wünschenswert, da wir mit der Darstellung die Lust am Erleben unseres Kulturraumes wecken möchten. Bitte übermitteln Sie uns dazu Ihr Fotomaterial in guter Qualität an das Postfach des Kulturraumes kulturraum@kreis-meissen.de bis spätestens zum 31.01.2018.

     3. Ausschreibung zur Neuberufung des Kulturbeirates im kommenden Frühjahr 2018

    Der Zweckverband „Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge“ wurde zur Erhaltung und Förderung kultureller Einrichtungen und Maßnahmen per Gesetz mit Wirkung vom 01.08.2008 gebildet. Mitglieder des Kulturraumes sind der Landkreis Meißen und der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

    Der Kulturraum unterstützt die Kulturträger bei ihren Aufgaben von regionaler Bedeutung, insbesondere bei deren Finanzierung und Koordinierung. Organe der ländlichen Kulturräume sind der Kulturkonvent, der Vorsitzende des Kulturkonventes und der Kulturbeirat.
    In den Kulturbeirat werden durch den Kulturkonvent Kultursachverständige gerufen, die ehrenamtlich tätig sind. Der Kulturbeirat hat die Aufgabe, den Kulturkonvent fachlich zu unterstützen.

    Der Kulturbeirat besteht aus 17 Mitgliedern, je zwei Vertreter aus einer Kultursparte sowie der Geschäftsführer der Elbland Philharmonie Sachsen GmbH. Bei der Berufung ist auf eine angemessene Vertretung der Kultursparten, die vom Kulturraum gefördert werden, zu achten.

     Dies sind:

    • Museen, Sammlungen, Ausstellungen
    • Theater, darstellende Kunst, Literatur
    • Musikpflege
    • Musikschulen
    • Bildende Kunst
    • Bibliotheken
    • Kultur- und Kommunikationszentren
    • Soziokultur

    Die Berufung der Mitglieder des Kulturbeirates erfolgt für die Dauer von 5 Jahren. Bei der Besetzung des Kulturbeirates soll auf eine angemessene regionale Vertretung geachtet werden, so dass für jede Kultursparte die Berufung von einem Vertreter für beide Regionen vorgesehen ist.

    Ist Ihr Interesse geweckt, ehrenamtlich als Mitglied des Kulturbeirates den Kulturkonvent fachlich zu beraten und so an der kulturellen Vielfalt des Kulturraumes mitzuwirken? Dann bewerben Sie sich!

    Füllen Sie hierzu bitte das beigefügte Bewerbungsformular aus und senden dies bis zum 15.02.2018 an die Geschäftsstelle des Kulturraumes, c./o. Landratsamt Meißen, Brauhausstraße 21, 01662 Meißen. Der Bewerbung ist eine Kurzvita sowie eine Erklärung, das Ehrenamt im Fall einer Berufung zu übernehmen, beizufügen.

    4. Allgemeine Hinweise

    Wir möchten sie nochmals darauf hinweisen, dass bei der Einreichung von geänderten Kosten- und Finanzierungsplänen, genau wie bei den Anträgen, eine Originalunterschrift notwendig ist. Die Einreichung per E-Mail ist diesbezüglich nicht ausreichend. Wir bitten Sie um Kenntnisnahme und künftige Beachtung. Zukünftig werden nur noch postalisch mitgeteilte Änderungen durch die Bewilligungsbehörde bearbeitet! 

    Zu Ihrer Kenntnis haben wir die Info-Mail der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen beigefügt – hieraus entnehmen Sie weitere Informationen zu verschiedenen Ausschreibungen im kulturellen Bereich.

    Wir hoffen, dass wir Sie mit den wesentlichsten Fakten in gebotener Kürze informiert haben. Für Ihre weiterführenden Fragen stehen wir Ihnen wie gewohnt auch gern telefonisch zur Verfügung.

     Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Geschäftsstelle