Die Europäische Kommission startet am 15. Juli die dritte von drei Ausschreibungen von i-Portunus, einem neuen Pilotprojekt zur internatio­nalen Mobilität von Künstlern. Die EU möchte dazu beitragen, dass mehr darstellende und bildende Künstler in andere europäische Länder reisen, dort arbeiten, sich mit anderen Künstlern austauschen oder ihre Werke dort ausstellen. Mit insgesamt 1 Mio. Euro fördert sie solche Aufenthalte von 15 bis 85 Tagen.

Weitere Informationen (englisch)

Zusammenfassung (deutsch)