Liebe Freunde des Stadtmuseums Pirna, 

unser Haus hat wieder geöffnet. Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang auf unsere neue Sonderausstellung aufmerksam machen. Es werden Karikaturen von Peter Dittrich gezeigt, der von Beginn bis 1993 für den Eulenspiegel gearbeitet hat. Es gab keine Ausgabe, in der er nicht mit einer Zeichnung vertreten war. Karikaturen sind Zeitzeugnisse und so führt uns die Ausstellung vom Kalten Krieg bis über die Wendezeit. Aber auch den Alltag und viele menschliche Schwächen werden von ihm auf``s Korn genommen (s. Faltblatt

Weiterhin zu sehen sind die Ausstellungen »Teddy möchte reisen« und »Kriegskinder - Dialog der Generationen«. 

Zu Zeit benötigen Sie für den Besuch der Ausstellungen noch einen Negativtest oder den Nachweis, dass Sie vollständig geimpft sind. Je nach aktueller Lage, werden die Bestimmungen gelockert. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

i. A. Gerburg Sturm
Museumspädagogin