Stellenausschreibungen im Kulturraum

  • Tanzpädagoge/-in für die Musikschule Sächsische Schweiz e.V.

    Die Musikschule Sächsische Schweiz e. V. sucht ab 01.08.2019 für eine/n

    Tanzpädagogin/en

    Die Bereiche Tanz und Tänzerische Früherziehung in Pirna sollen erweitert werden.

    Dies soll unbedingt vom Fachlehrer aktiv mitgestaltet werden, eigene Ideen und
    Vorstellungen sind erwünscht. Der Unterricht ist in Kooperationen mit
    Kindertageseinrichtungen, Schulen und in den Räumlichkeiten der Musikschule angedacht.

    Wir setzen ein Diplom/Bachelor als Tanzpädagoge/in oder ein vergleichbares
    abgeschlossenes musikpädagogisches Studium voraus.

    Die Vergütung erfolgt auf Honorarbasis.

    Da die Musikschule Sächsische Schweiz großflächig im Landkreis agiert, ist eine
    Motorisierung unbedingt notwendig.

    Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis 12.07.2019, gern auch per Mail!

    Musikschule Sächsische Schweiz e.V., An der Gottleuba 1, 01796 Pirna
    Tel.: 03501/710980 Fax:03501/710986
    E-Mail: musikschule.pirna@t-online.de

  • Geschäftsführung Kulturbetriebsgesellschaft „Zentralgasthof Weinböhla“ GmbH der Gemeinde Weinböhla

    Geschäftsführung gesucht!

    Stellenausschreibung - Geschäftsführung Kulturbetriebsgesellschaft „Zentralgasthof Weinböhla“ GmbH der Gemeinde Weinböhla 

    Die Gemeinde Weinböhla, Staatlich anerkannter Erholungsort, im Kulturdreieck Dresden-Meißen-Moritzburg, klimatisch begünstigter Ort an den Ausläufern der Weinberge der Lößnitz, unmittelbar am Landschaftsschutzgebiet Friedewald ist ein prosperierender Ort mit ca. 10.500 Einwohnern, der hervorragend durch öffentlichen Nahverkehr an die Region angebunden ist. Die Gemeinde führt seit dem Jahr 2000 im sanierten Gebäude „Zentralgasthof“ mit wunderschönem Jugendstilsaal eine kommunale Kulturbetriebsgesellschaft. Neben Kulturveranstaltungen mit breitgefächerten Genres ist die Touristinformation integriert. Perspektivisch wird die derzeit neu entstehende Fahrraderlebniswelt Weinböhla (Fahrradmuseum mit integriertem Erlebnisbereich) zum Geschäftsbereich hinzukommen. Ein mögliches Geschäftsfeld „Gastronomie“ wird derzeit nicht belegt.

    Der „Zentralgasthof“ ist über die Region hinaus bekannt und zieht Gäste bis hin nach Dresden und weiter an.

    Zum 01.03.2020 ist die Stelle der/s Geschäftsführerin/s in Vollzeit zu besetzen.

    Die Aufgaben umfassen im Wesentlichen:

    • Besorgung der wirtschaftlichen, organisatorischen und steuerrechtlichen Belange der Gesellschaft (u.a. Aufstellung des Wirtschaftsplanes und der Jahresrechnung)
    • Wahrnehmung der Personalverantwortung im Zuständigkeitsbereich
    • Vertragsmanagement
    • Strategische Entwicklung des Kulturbetriebes, Fortschreibung und Umsetzung derselben
    • Betreiben der Touristinformation
    • Verantwortung für Marketing im Innen- und Außenbereich
    • Abstimmung mit politischen Gremien und Entscheidungsträgern incl. Vorbereitung, Durchführung und Umsetzung der Verwaltungsrats- und Gesellschafterversammlungen
    • Zusammenarbeit mit Vereinen, Kulturinitiativen, Verbänden
    • Akquisition von zusätzlichen finanziellen Mitteln
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Anforderungen:

    • Hochschulabschluss, vorzugsweise im Kulturmanagement
    • Mehrjährige Berufserfahrung und ausgeprägte Führungskompetenz
    • Erfahrungen im Kulturmanagement erwünscht
    • Fachkenntnisse im Haushalts-, Zuwendungs- und Vergaberecht;
    • Strategisches Denken und unternehmerisches Handeln
    • Hohes Engagement, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen

    Wir bieten Ihnen:

    • Eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit
    • Ein eingespieltes Team
    • Entlohnung mit Festgehalt und leistungsabhängigen Boni
    • Fortbildungsmöglichkeiten

    Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in schriftlicher Form bis zum 17.06.2019 an:

    Gemeindeverwaltung Weinböhla
    Rathausplatz 2
    01689 Weinböhla

    Bei Rückfragen steht Ihnen Julia Schneider unter hauptamt@weinboehla.de bzw. telefonisch unter 035243 34312 zur Verfügung.

    Zum Vorstellungsgespräch ausgewählte Bewerber erhalten kurzfristig eine entsprechende Einladung. Bitte geben sie dafür eine E-Mailadresse an. Nicht berücksichtigte Bewerbungen werden nur zurückgesandt, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls vernichten wir die Unterlagen datenschutzkonform nach Abschluss des Auswahlverfahrens. Gleichzeitig möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir im Zuge der Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung Ihre Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens elektronisch verarbeiten. Bitte senden Sie uns hierzu Ihre Einwilligungserklärung zu, damit wir Sie im Verfahren berücksichtigen können. Einen Vordruck hierfür finden Sie auf unserer Internetseite unter www.weinboehla.de/stellenausschreibungen.

  • Einsatzstellen im FSJ Kultur

    Die LKJ Sachsen e.V. ist Träger der Jugendfreiwilligendienste Kultur und Bildung in den Formaten Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) sowie Bundesfreiwilligendienst (BFD) und betreut jährlich mehr als 150 Freiwillige nach abgeschlossener Schulausbildung in fast 90 Einsatzstellen in Sachsen.

    Die meisten dieser Einsatzstellen befinden sich in größeren Städten. Uns als Träger ist es jedoch wichtig, auch in den ländlichen Regionen zusätzliche Einsatzmöglichkeiten zu schaffen, um jungen Menschen eine Perspektive zu geben, die in ihrer Heimat bleiben oder/und weiterhin zuhause bei den Eltern leben wollen. Wir sehen den Einsatz junger Menschen in den Einrichtungen aber auch als Chance, gemeinsam neue Ideen für eine junge Zielgruppe zu entwickeln.

    Deshalb suchen wir für den Jahrgang 2020/21, der in der Regel am 1. September beginnt, neue gemeinnützige Einsatzstellen in den Bereichen Kultur und Bildung, um die Vielfalt der Einrichtungen im ländlichen Raum zu erweitern.

    Nähre Informationen finden Sie hier.

    Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V.
    Nordplatz 1, 04105 Leipzig
    Tel.: 0341 583 14 660
    Fax: 0341 583 14 669
    www.lkj-sachsen.de

  • Verpachtung Gastronomiebetrieb Neustadthalle Veranstaltungs GmbH, Neustadt in Sachsen

    Mit Beschluss vom 24.10.2018  wurde durch den Stadtrat der Stadt Neustadt in Sachsen die Ausschreibung der Verpachtung des Gastronomiebetriebes der Neustadthalle Veranstaltungs GmbH unter Berücksichtigung der angemessenen Anbindung an den Kultur- und Veranstaltungsbetrieb der städtischen Gesellschaft beschlossen.

    In diesem Zusammenhang beabsichtigt die Stadt Neustadt in Sachsen die gastronomischen Einheiten („Schützenhaus“ und „Kugel“) an einen externen Betreiber im Rahmen einer ganzjährigen vollgastronomischen Verpachtung zu vergeben. Das zukünftige Angebot der Restaurants soll den Kultur- und Veranstaltungsbetrieb des Hauses integrieren und berücksichtigen. Das Pachtobjekt umfasst eine Gesamtfläche von ca. 826 qm, wovon ca. 516 qm auf das Restaurant „Schützenhaus“ entfallen und ca. 310 qm auf die Kneipe „Kugel“ inklusive Bowlingbahn. Zudem laden mehrere idyllische Außenbereiche mit Blick auf den angrenzenden Park zum Verweilen ein. Das Objekt befindet sich in einem technischen und optischen guten Zustand.

    Pachtzins: 2.800 € p. m. VB zzgl. Mehrwertsteuer und Betriebskosten.
    Pachtdauer: 3 Jahre mit Option auf Verlängerung.
    Die getrennte Vergabe der Gastronomieeinheiten ist verhandelbar.
    Die Übernahme des professionellen Inventars ist auf Verhandlungsbasis möglich, die Vergabe erfolgt provisionsfrei direkt vom Eigentümer.

    Frist: 31.07.2019

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Anja Schneider
    Stadtverwaltung Neustadt in Sachsen
    Leiterin Hauptamt
    E-Mail: leiter.hauptamt@neustadt-sachsen.de
    Telefon: 03596 569202

  • Praktika bei der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

    Die Kulturstifung des Freistaates Sachsen bietet Studenten kulturwis­senschaftlicher bzw. kulturbezogener Studiengänge die Möglichkeit eines Praktikums in der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Details eines Praktikums werden nach einer schriftlichen Bewerbung (Mail) im Gespräch geklärt. Wir bieten ein Praktikum mit vielfältigen Aufgaben, die Sie – abhängig von Ihrer Qualifikation und Ihrem Engagement – auch in Eigenregie durchführen werden.

    Insbesondere im Bereich Kunst- und Kulturförderung und der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit können berufspraktische Erfahrungen gesammelt werden.

    Es wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt. 

    Ansprechpartner: Robert Grahl, Tel. 0351 88480 19, E-Mail robert.grahl@kdfs.de