Stellenausschreibungen im Kulturraum

  • In eigener Sache: Stellenausschreibung Sachbearbeiter Kulturraum (m / w / d)

    Öffentliche Stellenausschreibung

    Kenn-Nr.: Ö/KR-2021 

    In der Geschäftsstelle des Zweckverbandes Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz - Osterzgebirge ist zum 1. Januar 2022 folgende Stelle unbefristet und vorzugsweise in Vollzeit zu besetzen: 

    Sachbearbeiter Kulturraum (m/w/d) 

    Der Arbeitsort ist Meißen. 

    Auf der Sächsischen Weinstraße, im Elbsandsteingebirge, auf den Kammlagen des Osterzgebirges, an den Ufern der Großen Röder, im Tal des einstigen Silberbergbaus eröffnen sich die Seiten des hiesigen Kulturraumes Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge. Dieser ist nicht nur prall gefüllt mit Natur sondern ebenso mit Kunst und Kultur. Die Region zwischen Meißen und dem Nachbarlandkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gehört zu den ältesten Kulturregionen Deutschlands und kann auf eine jahrhundertelange Tradition zurückschauen, die bis in die Gegenwart führt. Weitere Informationen zur Arbeit des Kulturraumes erhalten Sie auf unserer Homepage www.kulturraum-erleben.de. 

    Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:

    • Bearbeitung von Förderanträgen einschl. Prüfung, Beratung und Erarbeitung der entsprechenden Bescheide
    • Beratung der Antragsteller zur Förderungsfähigkeit und –würdigkeit anhand der Förderrichtlinie des Kulturraumes und der spartenspezifischen Förderschwerpunkte
    • formelle und materielle Prüfung der Förderanträge
    • Erstellung von Zuwendungs- und Ablehnungsbescheiden auf Grundlage der vom Konvent beschlossenen Haushaltssatzung und der Förderliste des Kulturraumes
    • Verhandlungen mit Vertretern der Sitzgemeinde sowie sonstigen Institutionen innerhalb und außerhalb des Kulturraumes
    • Beratungen und Wahrnehmung von Vor-Ort-Terminen mit den Antragstellern und Zuwendungsempfängern
    • Prüfung von Verwendungsnachweisen einschl. Sanktionierung
    • Prüfung der ordnungsmäßigen und zweckentsprechenden Verwendung der Zuwendung
    • Erstellung von Prüfungsvermerken
    • Erstellung von Widerruf- sowie Rückforderungsbescheiden
    • Wahrnehmung von Vor-Ort-Terminen mit den Zuwendungsempfängern
    • Erstellung von Widerspruchsbescheiden
    • Mitwirkung bei der Planung der Haushaltsansätze für die jährliche Haushaltsplanung, Nachtragsplanung und mittelfristige Finanzplanung
    • Haushaltsbewirtschaftung und –überwachung für den Zweckverband
    • Mitwirkung bei der Erstellung des Jahresabschlusses mit Anhang und Rechenschaftsbericht
    • Vertragsmanagement des Kulturraumes

    Ihr Profil:

    • Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1, zweite Einstiegsebene (früher mittlerer Dienst) der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung oder Abschluss der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder Absolvierung des Angestelltenlehrgangs I (Kommunalfachangestellter) oder vergleichbarer Abschluss mit Verwaltungserfahrung
    • Erfahrungen und Kenntnisse in der doppischen Haushaltsführung
    • Kenntnisse im Zuwendungsrecht und Betriebswirtschaft wünschenswert
    • ein ausgeprägtes Maß an Organisations- und Kommunikationsfähigkeit, Bürger- und Mitarbeiterorientierung, Lernfähigkeit sowie Eigeninitiative bzw. Eigenmotivation
    • PKW-Führerschein und die Bereitschaft zur Nutzung des privaten PKW für dienstliche Zwecke, sofern die Inanspruchnahme von öffentlichen Verkehrsmitteln unzweckmäßig ist (Abrechnung der Dienstreisen erfolgt nach dem Sächsischen Reisekostengesetz) 

    Unser Angebot:

    • tarifgerechte Bezahlung nach der Entgeltgruppe 9a der Entgeltordnung des TVöD-VKA
    • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
    • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
    • Unterstützung bei der aufgabenbezogenen Fort- und Weiterbildung
    • eine betriebliche Altersvorsorge sowie alle sonstigen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

    Für fachliche Fragen steht Ihnen die Leiterin der Geschäftsstelle Kulturraum Frau Fechner (Tel. 03521 725-7061) zur Verfügung. 

    Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse oder der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

    Wir bitten Sie, Bewerbungen bis spätestens 30. September 2021 über die E­-Mail-adresse des Kulturraumes an: Kulturraum@kreis-meissen.de einzureichen. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung ab.

    Angesichts der anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen jeden Geschlechts gleichermaßen erwünscht. Die im Text verwandte Schreibform dient allein der Vereinfachung und steht für die geschlechtsneutrale Bezeichnung des Berufs. 

    Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen. 

    Mit der Abgabe der Bewerbung wird in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens eingewilligt. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden Sie hier. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich.

     

    Ralf Hänsel
    Vorsitzender des Kulturkonventes

  • Projektkoordinator für OUTREACH im Deutschen Hygiene-Museum

    STELLENAUSSCHREIBUNG

    Das Deutsche Hygiene-Museum ist eine moderne, interdisziplinäre Kultur- und Wissenschaftseinrichtung.
    Im Mittelpunkt seiner Dauerausstellung "Abenteuer Mensch" steht die Vermittlung von Wissen zum Körper, während das Kinder-Museum erlebnisorientierte Zugänge zum Thema "Welt der Sinne" ermöglicht. Die vielbeachteten Sonderausstellungen beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur.

    Für die Konzeption und Koordination eines Outreach-Projektes in den ländlichen Räumen Sachsens stellt die Stiftung, vorbehaltlich der Bewilligung der Fördermittel, ab dem 1. Oktober 2021 befristet bis zum 31. Mai 2025

    einen Projektkoordinator (m/w/d)

    in Vollzeit (40 Stunden / Woche) ein.

    Das Outreach-Projekt zur kulturellen Teilhabe in ländlichen Räumen findet im Rahmen des Programms "Museen als Orte der Demokratiebildung" statt, das in Kooperation mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden entwickelt und von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert wird. Ziel ist es, Zielgruppen in den ländlichen Räumen kennenzulernen, die bisher nicht zu den Museumsbesucher*innen gehören und mit ihnen gemeinsam neue Beteiligungsformate zu entwickeln. Ausgehend von den Ausstellungen, der Sammlung und der Programmarbeit des Museums möchte das Projekt eine Auseinandersetzung damit anregen, welche Werte für das Zusammenleben in einer pluralen Gesellschaft wichtig sind und Diskriminierungsstrukturen entgegenwirken.
    Im ersten Projektjahr steht die geplante Sonderausstellung "Fake. Die ganze Wahrheit" im Zentrum des Outreach-Projektes.

    Gesucht wird eine Persönlichkeit mit hoher Integrationskraft sowie großem Interesse an den vielfältigen ländlichen Räumen in Sachsen. Sie sollten Ideen für attraktive Vermittlungsformate für unterschiedliche Zielgruppen mitbringen und diese gemeinsam mit den Menschen vor Ort entwickeln. Erfahrungen mit künstlerischen Partizipationsformaten sowie in den Bereichen Soziokultur oder politische Bildung sind wünschenswert.

    Ihre Aufgaben unter anderem:

    • konzeptionelle Entwicklung sowie thematische Schwerpunktsetzung für die Vermittlungsangebote "outreach" mit dem Schwerpunkt "Demokratieförderung" in Abstimmung mit den Arbeitsbereichen des Museums
    • Koordination, Steuerung und Dokumentation des Outreach-Programms
    • Gewinnung von Kooperationspartner*innen in den ländlichen Räumen
    • Gewinnung von Kooperationspartner*innen für die Entwicklung künstlerischer Beteiligungsformate
    • Konzeption und Koordination der Vermittlungsformate für unterschiedliche Zielgruppen in Kooperation
      mit den genannten Partner*innen
    • Budgetverwaltung, Berichtwesen und Evaluation

    Ihre Qualifikationen:

    • abgeschlossenes Hochschulstudium (Geistes- oder Sozialwissenschaften, Theater oder Kunst) oder mehrjährige Berufserfahrung auf diesem Gebiet
    • Offenheit und Interesse an der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen und Generationen
      in den ländlichen Räumen Sachsens
    • Erfahrungen in der Entwicklung und Realisierung partizipativer Vermittlungsformate im Kontext kultureller und politischer Bildung
    • ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten und Kreativität
    • hohes Maß an persönlichem Engagement, Verantwortungsbewusstsein und sozialer Kompetenz, Kooperationsvermögen und Teamgeist, gepaart mit Durchsetzungsfähigkeit
    • Aufgeschlossenheit gegenüber interdisziplinärer Teamarbeit
    • Bereitschaft, die diversitätsorientierte Strategie des Hauses zu unterstützen
    • Kenntnisse der Strukturen in den ländlichen Räumen Sachsens sind von Vorteil
    • Führerschein Klasse B

    Wir bieten eine interessante Aufgabe in einem kreativen Umfeld und einem gegenüber Diversität und Interkulturalität aufgeschlossenen Team. Die Vergütung erfolgt nach Haustarifvertrag.

    Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: Zu den Aufgabeninhalten der Stelle: Frau Sommer (Tel.
    0351/48 46 107), zum Besetzungsverfahren Frau Hofmann (0351/48 46 308).

    Das Deutsche Hygiene-Museum hat sich zum Ziel gesetzt, die Diversität in der Belegschaft zu erhöhen mit einem diversen Team aus unterschiedlichen Herkunftskulturen. Wir freuen uns daher über Bewerbungen aller Nationalitäten, von People of Color, Schwarzen Menschen sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Bewerbungen von Schwerbehinderten berücksichtigen wir entsprechend den Zielsetzungen des Schwerbehindertenrechts. Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen, darunter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

    Ihre Bewerbungsunterlagen, inklusive Zeugnisse und Beurteilungen, richten Sie bitte unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 18. Juli 2021 elektronisch zusammengefasst in einem PDF-Dokument an bewerbung@dhmd.de. oder postalisch an:

    Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Frau Hofmann, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden.

    Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 der EU-DSGVO ausschließlich für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung bei der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter https://www.dhmd.de/datenschutz/.